Aktuelles 2012

Ausgabe: November/Dezember 2012

Information:

  • Steueranmeldungen mit Zertifikat
  • Einführung der elektronischen Lohnsteuerkarte
  • Lohnsteuer-Freibeträge für 2013 neu beantragen
  • Ehegatten-Veranlagung ab 2013
  • Erbschaftsteuer verfassungswidrig?
  • Verlustbescheinigungen: Stichtag 15.12.2012
  • Rechengrößen in der Sozialversicherung 2013
  • Beiträge zur Rentenversicherung 2013
  • Verdienstgrenzen bei Mini- und Midijobs
  • Eigenbedarfskündigung bei beruflicher Nutzung

Ausgabe: September/Oktober 2012

Informationen:

  • Umsatzsteuer: Entstehung der Steuer bei unrichtigem Steuerausweis
  • Bilanzierung doppelt ausgewiesener Umsatzsteuer
  • Betriebsaufgabe: Ermittlung nachträglicher Gewinneinkünfte
  • Doppelte Haushaltsführung eines Alleinstehenden
  • Beiträge zur Rechtschutzversicherung als Werbungskosten
  • Fristablauf bei der Steuererklärung
  • Keine Steuer auf Erstattungszinsen des Fiskus?
  • Mindestlohn für Aus- und Weiterbildungsbranche
  • Künstlersozialversicherung steigt leicht

Ausgabe: Juli/August 2012

Information:

  • Abzug von Schuldzinsen für betriebliche Investitionen
  • Innergemeinschaftliche Lieferungen
  • Fahrtenbuch: Angabe nur des Straßennamens
  • Wechsel zur Fahrtenbuchmethode im Kalenderjahr
  • Handschriftliches Fahrtenbuch
  • Firmenwagen: Zuzahlungen des Arbeitnehmers
  • Sanierung des Eigenheims
  • Ferienjob kann Kindergeld gefährden

Ausgabe: September 2012

Information:

  • Nachweis der Zwangsläufigkeit von bestimmten Aufwendungen im Krankheitsfall
  • Steuerliche Berücksichtigung von Unfall-, Haftpflicht- und Risikolebensversicherungen verfassungskonform?
  • Bauzeitzinsen können auch bei Überschusseinkünften Herstellungskosten sein
  • Erstattungszinsen nicht notwendig steuerbar
  • Berufliche Veranlassung der doppelten Haushaltsführung auch bei Wohngemeinschaft
  • Doppelbelastung aus Grunderwerb- und Umsatzsteuer
  • Aushangpflichten für Arbeitgeber

Ausgabe: Juni 2012

Information:

  • Ist das neue Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz verfassungswidrig?
  • Behandlung der Instandhaltungsrücklage bei Wohnungseigentum für die Erbschaft- und Schenkungsteuer
  • Zahlungen eines Ehegatten auf ein Oder-Konto der Eheleute als freigebige Zuwendung an den anderen Ehegatten
  • Bundesfinanzhof konkretisiert den Werbungskostenabzug bei Teilnahme an “Auslandsgruppenreisen”
  • Aufwendungen für Luxussportwagen nur in begrenzten Maßen als Betriebsausgaben
  • Private Kfz-Nutzung durch den Gesellschafter-Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft
  • Arbeitgeber darf Smartphones und Software steuerfrei zur Nutzung überlassen
  • Vorläufige Einheitswertfeststellungen und vorläufige Festsetzungen des Grundsteuermessbetrags

Ausgabe: Mai 2012

Informationen:

  • Fahrtkosten im Rahmen einer vollzeitigen Bildungsmaßnahme und eines Vollzeitstudiums
  • Ausbildungswilligkeit trotz Nichtannahme eines angeboten Studienplatzes
  • Übertragung des Freibetrages für den Betreuungs- und Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf eines Kindes
  • Unterschiedliche Entscheidungen beim Splittingtarif für eingetragene Lebenspartnerschaften
  • Steuerhinterziehung bei Verschweigen von Renteneinnahmen
  • Hinzurechnung von Zinsen und Mieten bei der Gewerbesteuer verfassungswidrig?
  • Unzulässige Doppelbelastung aus Grunderwerb- und Umsatzsteuer
  • Abziehbarkeit von Nachzahlungszinsen und Steuerpflicht von Erstattungszinsen bei Kapitalgesellschaften

Ausgabe: März 2012

Informationen:

  • Antrag auf Grundsteuererlass bis 31.03.2012 stellen
  • Elektronische Übermittlung von Steuererklärungen
  • Keine Anwendung der 1-%-Regelung bei Fahrten zwischen Wohnung und regelmäßiger Arbeitsstätte
  • Abfärberegelung bei geringen gewerblichen neben vermögensverwaltenden Einnahmen
  • Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge auch für Kinder als Sonderausgabe absetzbar
  • Erneuertes Musterverfahren zu den Ausbildungskosten
  • Umsatzbesteuerung von Leistungen eines Partyservice
  • Beleg- und Buchnachweispflichten bei der Steuerbefreiung für Ausfuhrlieferungen und für innergemeinschaftliche Lieferungen
  • Einige Finanzämter verschicken ab 2012 keine Zahlungshinweise mehr
  • Pauschbeträge für unentgeltliche Wertabgaben (Sachentnahmen) für das Kalenderjahr 2012

 

Vorherige oder neuere Änderungen sind vielleicht auch für Sie wichtig. Nehmen Sie bitte telefonisch (0 29 38 / 97 90 60), per Mail (info@steuerberater-langer.de) oder per Feedback-Formular Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie …